Benekes Hamburg um 1780 - Ferdinand Beneke - Die Edition


F E R D I N A N D
B E N E K E

(1774 – 1848)
D i e  E d i t i o n
Kohle- und Kreidezeichnung von Minna Christine Rist (1809 - 1849)  Quelle: Staatsarchiv Hamburg

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n
Direkt zum Seiteninhalt

Benekes Hamburg um 1780

Kosmos Beneke
„Da lag sie vor mir – meine künftige Vaterstadt – in ihrer ganzen venezianischen Pracht. Mir wurde eng, u. bang. Je näher wir seegelten, desto höher schwellten bange Ahndungen mein Herz. welch ein Anblick, – als wir die zahllosen Schiffreihen vorbeyfuhren, das Gewimmel dieser kosmopolitischen Wasserstadt ansahen – die verschiednen Sprachen hörten – es ist mir in Prosa unbeschreiblich. Am Blockhause wurden wir examinirt. Wir fuhren durch den Hafen. Legen an beym Baumhause. ich springe ans Land – Republikanischer Boden!“
 
(Tagebuch: 14. Februar 1796)
Karte von Hamburg ca. 1780
Wichtige Orte  und Benekes Wohnanschriften
Beneke-Edition
Bogenallee 11
20144 Hamburg
www.ferdinand-beneke.de

Zurück zum Seiteninhalt