10.08.2019 | Deutschlandfunk Kultur – Ein empfindsamer Patriarch und liberaler Patriot - Ferdinand Beneke - Die Edition


F E R D I N A N D
B E N E K E

(1774 – 1848)
D i e  E d i t i o n
Kohle- und Kreidezeichnung von Minna Christine Rist (1809 - 1849)  Quelle: Staatsarchiv Hamburg

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n
Direkt zum Seiteninhalt

10.08.2019 | Deutschlandfunk Kultur – Ein empfindsamer Patriarch und liberaler Patriot

Archiv > Audio > Nachhören
Das politische Buch
56 Jahre lang hat der Hamburger Jurist Ferdinand Beneke Tagebuch geschrieben und 5000 Seiten gefüllt.

Sie zeigen einen persönlichen Blick auf die Zeit von französischer Revolution, Napoleon und Vormärz. Nun sind die Bände von 1802 bis 1810 erschienen.


Frank Hatje im Gespräch mit Florian Felix Weyh, mit Beiträgen von Sieglinde Geisel und Klaus-Rüdiger Mai

10.08.2019 | 33 Min.
Beneke-Edition
Bogenallee 11
20144 Hamburg
www.ferdinand-beneke.de

Zurück zum Seiteninhalt